Familienähnliches Kleinstheim

Wir sind eine kleine und übersichtliche Einrichtung, die den Kindern ein Zuhause geben möchte.
Die Kindergruppe ist altersgemischt und koedukativ.

Grundlagen in der Arbeit mit den Kindern sind für uns
• eine intensive Beziehungsgestaltung,
• einen festen und zuverlässigen Rahmen zur Verfügung zu stellen
• und das Schaffen von Stabilität und Konstanz.

Wir legen Wert darauf, unser Haus, die Zimmer und das zur Verfügung stehende Außengelände so zu gestalten, dass eine heimelige und Wohlfühlatmosphäre entsteht.

Gemeinsam gelebte Werte, Normen und Rituale vermitteln Halt und Sicherheit.

Wir gehen mit den Kindern kontinuierliche Bindungen ein. Wir nehmen die Kinder in ihrer Persönlichkeit an, sodass sich Zuneigung und Nähe entwickeln können.

Zu lebendigen, familienähnlichen Beziehungen gehören für uns auch eine Streitkultur, das Setzen von Grenzen und schließlich auch Prozesse des Loslassens, Ablösens und Mündigwerdens.

Wir ermuntern und ermutigen die Kinder ihre Anliegen, Wünsche und Beschwerden vorzubringen, selbstbewusst anzusprechen und mit uns darüber in einen Dialog einzutreten. Auch die „kleinsten“ Anliegen der Kinder werden von uns ernst genommen.

Familienleben ist für Kinder stets ein Übungsfeld für die eigene Zukunft – egal in welcher Hinsicht.
Durch unser familienähnliches Zusammenleben er-leben die Kinder ein Modell für ihre eigene künftige Lebensgestaltung.
Uns Mitarbeitern ist es deshalb auch wichtig, den Kindern Einblicke in die verschiedenen Bereiche unseres persönlichen Lebens (Lebenspartner, Kinder, Freunde.., sowie private Interessen und Fähigkeiten) zu vermitteln.
Die Kinder lernen somit ganz anschaulich verschiedene Formen von Beziehungs- und Familiengestaltung kennen.

Auch wir haben unsere Grenzen und müssen uns manchmal eingestehen nicht der Richtige Platz für ein bestimmtes Kind zu sein

ZUR KONZEPTION